Nachhaltigkeit bei der WGJ

Die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energieeffizienz gelten als globale Herausforderung und sind entscheidend für eine zukunftsfähige Umwelt. Besonders das Wohn- und Bauwesen kann, aufgrund des diesem Sektor innewohnenden Energie- und Ressourcenverbrauchs, einen wesentlichen Einfluss auf den Erhalt der Lebensqualität von Folgegenerationen nehmen. Hier setzt unsere Wohnungsgenossenschaft Johannstadt an. Um auch den Genossenschaftsmitgliedern der Zukunft satzungsgemäß ein gutes, sicheres und sozial verantwortbares Wohnen zu ermöglichen, entwickeln wir unseren Bestand konsequent in verschiedenen Bereichen nachhaltig weiter. Vom Bau nachhaltiger Wohnhäuser, der Optimierung des Energieverbrauchs in Bestandsgebäuden oder der Nutzung von E-Autos: Die WGJ sichert mit nachhaltigen Maßnahmen den zukünftigen Wohn- und Lebensstandard ihrer Mitglieder und partizipiert gleichzeitig an einer ressourcenschonenden, umweltfreundlichen Entwicklung der Stadt.

Nachhaltigkeit im Bau

In den vergangenen Jahren verbesserte die WGJ unter anderem den Wärmeschutz durch das Anbringen von Dämmung an Gebäuden. Auch die Modernisierung von Heizungstechnik sowie die Optimierung und Einstellung der Heizungsanlagen zur Verringerung des Energieverbrauchs und zum Einsparen von Betriebskosten zählte zu den durchgeführten Maßnahmen.
Darüber hinaus bereiten die nachhaltigen Neubauprojekte der WGJ den Weg für das Wohnen der Zukunft. Mehrere Häuser wurden bereits im KFW-55-Standard errichtet. Zwei Projekte wurden daher mit dem Siegel für „Nachhaltigen Wohnungsbau (NaWoh)“ ausgezeichnet. Wir bauten zudem in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Dresden (DREWAG) erstmals ein Zukunftshaus. Über eine Photovoltaikanlage der DREWAG auf dem Dach wird Strom erzeugt. Dabei ist der Strom im Rahmen lastvariabler Stromtarife besonders günstig, wenn viel Sonnenenergie zur Verfügung steht.

Genossenschaftliches Leben

Die bei uns im Mittelpunkt stehenden Genossenschaftsgedanken, wie Gemeinschaft und gegenseitige, nachbarschaftliche Unterstützung, knüpfen an das Prinzip der Nachhaltigkeit an. Ob das Erledigen von Einkäufen für den Nachbarn oder der Tausch von Spielzeug über WGJ-Spielplatzboxen – bereits kleine Gesten leisten einen Anteil zum schonenden Umgang mit Ressourcen. Mit speziellen teilAuto-Angeboten und Standorten in den Wohngebieten unterstützt die WGJ ihre Mitglieder und fördert gleichzeitig die Bereitschaft zum Teilen.

Natur und Umwelt

Die WGJ pflegt einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und unterstützt nachhaltige Projekte. So beherbergen wir ein Wohnhaus für Bienen in Form einer Bienenskulptur, die in Kooperation mit dem Imkerverein Dresden e.V. errichtet wurde. Weiterhin arbeitet unsere Genossenschaft mit dem Projekt „Puppenstuben gesucht“ zusammen und trägt durch die Anwendung bestimmter Wiesenmahdverfahren zum Erhalt von Schmetterlingen und weiteren nützlichen Insekten bei. Jährlich pflanzt unser Gärtnerteam wesentlich mehr Bäume und Sträucher, als erforderlich.

Verwaltung

Auch verfolgen wir das Ziel, unsere Verwaltung nachhaltig zu gestalten. Ein wichtiger Schritt dabei war die Einführung eines digitalen Posteingangs, um den Papierverbrauch zu reduzieren. Zukünftig sorgt ein digitales Mieterportal dafür, dass Anfragen problemlos online durchgeführt werden können, was nicht zuletzt wertvolle Ressourcen spart.
Auch die Anschaffung von E-Autos im Fuhrpark unseres Unternehmens kommt der Umwelt zu Gute. Beim Druck von Publikationen achten wir besonders darauf, dass diese möglichst umweltfreundlich entstehen.