Wohnungssuche






Entdecken Sie Ihr Viertel.

Die Wohngebiete der WGJ auf einen Blick.

Rund ums Viertel



Neue Öffnungszeiten ab 01.01.22

Havarie-Notruf

Mo., Mi., Do. 07:00 - 17:00 Uhr
Di.                    07:00 - 18:00 Uhr
Fr.                     07:00 - 14:00 Uhr

Telefon       0351 4402-3
E-Mail        info@wgj.de

Havarie-Notruf: kostenlose Hotline   08000 402050

Anstecken und losladen

WGJ nimmt erste öffentliche Ladesäule in Betrieb

Tipps und Tricks zum Energiesparen

Energiesparen in der Wohnung

Tipps und Tricks zum Energiesparen

Energiesparen in der Wohnung

  • 20 bis maximal 22 Grad reichen in der Regel aus!
    20 - 22°C Raumlufttemperatur sind in der Heizperiode ausreichend. Um die Umwelt und den eigenen Gelbeutel zu schonen, sollte man die Wohnung auf keinen Fall so stark heizen, dass man darin im T-Shirt sitzen kann.
  • Heizung vor dem Lüften abdrehen
    Drehen Sie Ihre Thermostatventile zu, wenn Sie die Fenster zum Lüften öffnen. Ansonsten „denkt“ Ihre Heizung, dass der Raum kalt ist und stärker beheizt werden muss.
  • Fenster nicht dauerhaft gekippt lassen
    Gekippte Fenster verschwenden Energie, wenn sie lange Zeit gekippt bleiben. Effizienter ist es, die Fenster mehrmals am Tag für einige Minuten zum Stoßlüften ganz zu öffnen, am besten mehrere gleichzeitig. Bei Frost reichen maximal 5 Minuten, in der Übergangszeit 10 bis 15 Minuten.
  • Im Schlafzimmer vor dem Schlafengehen und nach dem Aufstehen lüften
    So wird verhindert, dass sich die beim Schlafen freigewordene Feuchte dauerhaft in die Wände und Möbel einspeichert. In Küche und Bad größere Mengen an Wasserdampf durch Kochen und Duschen sofort durch Fensteröffnung ins Freie lüften.
  • Heizung nachts und bei Abwesenheit gezielt herunterdrehen
  • Heizkörper nicht dauerhaft auf null stellen
  • Wärmeabgabe des Heizkörpers nicht behindern
    Heizkörper sollten frei gehalten werden, so dass sich die Wärme rasch im Raum verteilen kann. Verkleidungen, davorstehende Möbel oder lange Vorhänge sind ungünstig, da diese Wärme schlucken und nicht in den Raum lassen.
  • Innentüren zwischen unterschiedlich beheizten Räumen geschlossen halten
  • Elektrogeräte nicht im Standby-Modus lassen

    Textquelle: GdW Bundesverband deutscher Wohnungs-und Immobilienunternehmen e.V.

Hilfe für Geflüchtete bei der WGJ

Alle wichtigen Fragen und Antworten im Überblick

Videobeitrag: Novelle der Heizkostenverordnung und steigende Energiepreise

Vorstandsmitglied Thomas Dittrich im Interview

Videobeitrag: Novelle der Heizkostenverordnung und steigende Energiepreise

WGJ-Vorstandsmitglied Thomas Dittrich im Interview

Ob Novelle der Heizkostenverordnung, steigende Energiepreise oder genossenschaftliche Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine. WGJ-Vorstandsmitglied Thomas Dittrich hat im Interview mit Sachsen Fernsehen Antworten auf Fragen gegeben, die unsere Genossenschaft aktuell bewegen.

Hier geht es zum Videobeitrag

Neue Stellenangebote

Bewerben Sie sich bei uns!

Erlweinpreis für WGJ-Neubau

WGJ-Neubau Striesener Straße 31/33 erhält Erlweinpreis

Erlweinpreis für WGJ-Neubau

Die Landeshauptstadt Dresden hat den WGJ-Neubau auf der Striesener Straße 31/33 und dessen Architekten, Peter Zirkel, mit dem Erlweinpreis 2020 ausgezeichnet. Den Erlweinpreis erhalten alle vier Jahre Dresdner Bauvorhaben mit besonderer architektonischer Qualität und Wirksamkeit. Insgesamt 21 Projekte hatte die Jury begutachtet.

„Ich freue mich über die einstimmige Wahl des Preisträgers und die drei Anerkennungen, weil sie exemplarisch für wichtige Bauaufgaben in einem anspruchsvollen städtebaulichen Kontext in der Landeshauptstadt Dresden stehen. Vor allem aber wird deutlich, dass bezahlbarer Wohnraum nicht gleichzeitig ein billig anmutendes Äußeres haben muss. Mein Dank gilt dem Architekten Peter Zirkel und seinem Team sowie der Bauherrin, der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt (...),“ so Bau- und Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn zur Preisvergabe.

Um die Verdienste des Architekten Hans Erlwein zu würdigen, vergibt die Landeshauptstadt Dresden seit 1997 den sogenannten Erlweinpreis.

Jetzt anschauen: Der Erlweinpreis 2020 bei Sachsen Fernsehen im Videobericht

Foto: Ken Wagner

Grundstein für Neubau gelegt

Neubau Fetscherstraße 67/69

Grundstein für Neubau gelegt

2023 wird die Fetscherstraße um ein Wohn- und Geschäftshaus reicher sein. Die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt legte jüngst dafür traditionell den Grundstein.
Graviert mit dem Logo der WGJ fand eine Zeitkapsel als symbolischer Grundstein zeremoniell ihren Weg in die Bodenplatte des geplanten Wohn- und Geschäftshauses Fetscherstraße 67/69. Neben Tageszeitungen und Unterlagen zum Bauprojekt befüllten die Vorstandsmitglieder der WGJ, Alrik Mutze und Thomas Dittrich, die Architekten des Neubaus, Dirk Lorenz und Falk Leinert sowie Matthias Seifert, Niederlassungsleiter des bauausführenden Unternehmens WOLFF & MÜLLER Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG, die glänzende Edelstahlröhre auch mit einigen Münzen.
„Bereits vor 100 Jahren beheimatete die heutige Fetscherstraße stilvolle Wohnhäuser, aber auch kleinere Gewerbe. Daran knüpfen wir mit dem Bau unseres Wohn- und Geschäftshauses an. Wir möchten die vorhandene Struktur der Fetscherstraße mit Gewerbemöglichkeiten aufwerten, aber auch den Bedürfnissen der Mieter entsprechenden Wohnraum zu fairen Mietpreisen schaffen“, berichtet WGJ-Vorstandsmitglied Alrik Mutze.
Dabei soll der Neubau die Gegend auch architektonisch bereichern. Die Idee, der Fassade eine dynamische Form zu verleihen, wurde insbesondere von der Umgebung des Standorts beeinflusst, wie Architekt Dirk Lorenz, von Leinert Lorenz Architekten, verrät: „Als Reaktion auf die Fassadenstruktur der gegenüberliegenden Gebäude und dem Rhythmus der an der Fetscherstraße gelegenen Alleebäume haben wir den Baukörper mit einer leichten Faltung versehen.“
Die Arbeiten für das Wohn- und Geschäftshaus sind bereits im vollen Gange. Aktuell wird die Bodenplatte betoniert, im November geht es mit dem Rohbau, insbesondere mit dem Bau des Untergeschosses, weiter. Für die Errichtung des Gebäudes hat die WGJ die WOLFF & MÜLLER Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG beauftragt, welche als Generalunternehmer die Bauausführung übernimmt: „Getreu unserem Motto Bauen mit Begeisterung ist unser Team bereits gut ins Projekt gestartet und wir freuen uns nun auf die weitere partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der WGJ“, so Niederlassungsleiter Matthias Seifert.
Mit der Fetscherstraße 67/69 baut die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG bereits ihr siebtes Mehrfamilienhaus. Zuletzt stellte das Wohnungsunternehmen 2019 ein Wohn- und Geschäftshaus mit 24 Wohnungen auf der Striesener Straße 31/33, ebenfalls in Johannstadt-Süd, fertig.

Jetzt anschauen: Die Grundsteinlegung im Videobeitrag

Videobeitrag: Versteckte Hofgärten - Grüne Oasen der WGJ

Werfen Sie einen Blick hinter die Fassaden unserer Genossenschaft

Attraktive Gewerbefläche zu vermieten

Neubau Fetscherstraße 67- 69

Attraktive Gewerbefläche zu vermieten

Sie suchen geeignete Räumlichkeiten für Ihr Gewerbe? Dann ist unser zukünftiger Neubau auf der Fetscherstraße 67- 69 etwas für Sie.

  • ca. 770 m²
  • zentrale Lage in Johannstadt-Süd an der Fetscherstraße
  • Tiefgarage und Fahrradstellplätze vorhanden
  • individueller Ausbau nach Absprache möglich

Jetzt unter Tel. 0351 4402-3 oder per E-Mail an info@wgj.de Kontakt aufnehmen. Weitere Informationen unter Neubau Fetscherstraße 67-69-Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG – Wohnen in Dresden (wgj.de)

Jetzt Service-Apps herunterladen und im Mieterportal anmelden

Profitieren Sie rund um die Uhr von unserem Service!

Unsere Bauprojekte im Überblick