WGJ.

Meine Stadt. Mein Viertel. Meine WGJ.

Die WGJ zählt zu den großen Wohnungsunternehmen der Stadt Dresden. Sie verfügt über 7.717 Wohnungen, umgeben von gepflegten Grün- und Außenanlagen, im Herzen der Dresdner Innenstadt. Die Palette reicht vom Altbau aus dem Jahr 1912 bis hin zu hochmodernen Energieeffizienzhäusern, verteilt auf die Stadtteile Johannstadt, Striesen, Pirnaische Vorstadt, Seevorstadt-Ost/Großer Garten und Innere Neustadt.

Wohnungssuche






Entdecken Sie Ihr Viertel.

Die Wohngebiete der WGJ auf einen Blick.

Rund ums Viertel




Öffnungszeiten

Havarie-Notruf

Mo. - Do.    07:00 - 18:00 Uhr
Fr.               07:00 - 14:00 Uhr
Telefon       0351 4402-3
E-Mail        info@wgj.de

Havarie-Notruf: kostenlose Hotline   08000 402050  



Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG

Bezug des Neubaus Striesener Straße 31-33

Alle Wohnungen und Gewerbeflächen wurden übergeben.

Vertreterwahl 2020

Alle Informationen zur Vertreterwahl auf einen Blick

Aktuelle Mitgliederinformation

Leicht erklärt, was wichtig ist.

WGJ auch 2019 mit Bonitätszertifikat ausgezeichnet

WGJ mit Bonitätszertifikat ausgezeichnet

Die Creditreform hat unserer Genossenschaft eine außergewöhnlich gute Bonität bescheinigt. Nicht zum ersten Mal: Bereits im Jahr 2017 erhielt die WGJ das Bonitätszertifikat CrefoZert und war damit die erste Dresdner Genossenschaft, der diese Auszeichnung überreicht wurde.

Im September 2019 erhielt die WGJ das CrefoZert zum dritten Mal in Folge.

Die WGJ gehört damit zum exklusiven Kreis von nur 1,7 % aller deutscher Unternehmen, welche die strengen Kriterien für die Vergabe des CrefoZerts erfüllen.

Stellenanzeige Bauingenieur / Architekt (m/w/d)

PDF

Stellenanzeige Digitalisie-
rungsmanager (m/w/d)

PDF

Qualität im Wohnungsbau

Qualität im Wohnungsbau

Am 14.11.2018 nahm die WGJ für ihre Nachhaltigkeit im modernen Wohnungsbau das NaWoh-Zertifikat vom Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau e. V. entgegen. Das Zertifikat gilt als Qualitätssiegel im Umgang mit ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Aspekten beim Wohnungsbau. Von der Konzeption über die Nutzung bis zum Abriss werden alle Lebenszyklen eines Gebäudes einbezogen.

Der sparsame Umgang mit Ressourcen und die Verwendung ausgewählter Baumaterialien helfen dabei, die Umwelt zu schonen. Gleichzeitig trägt die Einhaltung des KfW-Effizienzhaus-Standards 55 und der Einsatz von technischen Neuerungen zur Senkung des Energieverbrauchs bei.

So sorgen modernste technische Anlagen u. a. für eine kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung, welche eine bessere Raumluftqualität garantiert. Wassersparende Armaturen, eine Dreifachverglasung der Fenster, Sonnenschutz und Grünanlagen, die zur Entspannung einladen, sind nur einige Punkte, welche das nachhaltige Bauen bei der WGJ prägen.

Neben ihrem Anspruch an eine lange Nutzungsdauer und die Zukunftsfähigkeit der Gebäude, setzt die Dresdener Wohnungsgenossenschaft seit Jahren auch deutliche Zeichen bei der „Kunst am Bau“. Sie investiert als Bauherr in künstlerische Details bei der Gestaltung der Fassaden und Außenanlagen – so auch bei dem Neubau Franz-Liszt-Straße 2a.

Den Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses schmückt ein neuer Zierbrunnen. Das Wasserspiel der Künstlerin Malgorzata Chodakowska zeichnet sich durch die Bronzefigur "Mädchen mit Blatt II" aus.

Somit profitieren nicht nur die Bewohner von einer höheren Wohnqualität – auch die Stadt Dresden wurde um eine architektonische Besonderheit bereichert.

Weitere Beiträge zur WGJ