Neubau fertiggestellt und Brunnen eingeweiht

Ende Juli 2016 war es endlich soweit: Die ersten Wohnungen im Neubau Franz-Liszt-Straße 2a wurden übergeben. Inzwischen wurde der Neubau mit Leben gefüllt, denn die Wohnungsübergaben sind abgeschlossen und die neuen Bewohner eingezogen.

Besonders der Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses kann sich sehen lassen. Grund dafür ist der neue Zierbrunnen, welcher seit August 2016 das Wohnhaus vollendet. Das Wasserspiel der Künstlerin Malgorzata Chodakowska zeichnet sich durch die Bronzefigur "Mädchen mit Blatt II" aus. Die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt gestaltete ihre Wohngebiete bereits in der Vergangenheit mit Kunstwerken. So erhielt ein Neubau auf der Haydnstraße künstlerisch gestaltete Balkonbrüstungen, welche den musikalischen Werken Joseph Haydns nachempfunden sind.

Anfang September wurde der Brunnen feierlich eingeweiht und das Bauprojekt offiziell abgeschlossen.

 

Ausstattung

- Aufzugsanlage
- Fußbodenheizung
- Kontrollierte Wohnungslüftung mit
  Wärmerückgewinnung
- Großzügige Loggien
- Energiesparende Bauweise
- Dreifachverglasung der Fenster
- Sonnenschutz
- Abstellräume
- Fahrradraum
- Anschluss für Waschmaschine im Bad
  oder Abstellraum
- Tiefgarage

Richtfest am 10.09.2015

Am 10.09.2015 feierte die WGJohannstadt das Richtfest für das neue Mehrfamilienhaus. Der Rohbau ist fertig, die ersten Wohnungen sind bereits zu erkennen. Nach einem Redebeitrag von Herrn Mutze (Vorstand WGJ) und Herrn Rohde (rohdecan architekten) sprach der Bauleiter Herr Schulze (Karl Köhler Bau) den Richtspruch und weihte damit das Gebäude, um den zukünftigen Bewohnern Glück und Segen zu bringen.

Baustellenführung für die Kleinen

Im März veranstaltete die WGJ eine Baustellenführung für die Kinder der Kita „Mäuseburg“ aus Striesen.

Die kleinen Besucher staunten über die großen Kräne und ließen sich von Herrn Pölchen, Teamleiter Technik, Herrn Reim, Mitarbeiter im Bereich Neubau, und Herrn Lau, rohdecan architekten, die Baustelle zeigen.

Hier geht's zu den Bildern: www.wgj.de/baustellenfuehrung-kita.de

Grundsteinlegung am
18. März

Am 18. März legte die WGJohannstadt bei den Grundstein für den Neubau. Mit drei Hammerschlägen besiegelten die WGJ-Vorstände, Herr Alrik Mutze und Herr Thomas Dittrich, sowie der Architekt, Herr Eckart Rohde, das neue Wohngebäude.

Außerdem wurde eine Kartusche mit den aktuellen Tageszeitungen, einem Satz Euro-Münzen, den Baupläne des Gebäudes sowie einigen anderen Donkumenten versenkt.

1. Spatenstich für Neubau an der Franz-Liszt-Straße 2a

Am 29. September wurde der erste Spatenstich für den Neubau eines Mehrfamilienhauses in der Franz-Liszt-Straße 2a gemacht.
Auf diesem Grundstück entstehen 42 moderne Wohnungen unterschiedlicher Größe nach KfW 55-Standard. Das Haus wird nach den Kriterien der NahWo-Zertifizierung geplant und errichtet und genügt damit höchsten Ansprüchen an umweltfreundliches Bauen und Wohnen.

Neubau Franz-Liszt-Straße 2a

An der Ecke Tiergartenstraße/Franz-Liszt-Straße haben im Sommer 2014 die Arbeiten für unseren zweiten Neubau begonnen. In dem H-förmig angelegten Gebäude entstehen 42 Wohnungen, davon 1 5-Raum-, 22 4-Raum-, 10 3-Raum- und 9 2-Raumwohnungen, die barrierefrei und im Erdgeschoss teilweise behindertenfreundlich gestaltet werden.

Das 6-geschossige Gebäude wird nachhaltig und energieeffizient errichtet und mit der Zertifizierung „NaWoh“ für nachhaltigen Wohnungsbau versehen. Modernste technische Anlagen sorgen für ein angenehmes Wohnklima und günstige Betriebskosten. 

Ein Personenaufzug verbindet die Wohnungen mit der Tiefgarage. Die großzügigen Grünanlagen im Außenbereich schaffen Raum für Entspannung. Mit Sinn fürs schöne Detail wird nicht nur die Fassade die Blicke der Passanten auf sich lenken. „Kunst am Bau“ ist auch an diesem modernen Haus geplant. Sie schafft Identität für die neuen Bewohner und betont die Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit des Gebäudes.