WGJ.

Meine Stadt. Mein Viertel. Meine WGJ.

Die WGJ zählt zu den großen Wohnungsunternehmen der Stadt Dresden. Sie verfügt über 7.717 Wohnungen, umgeben von gepflegten Grün- und Außenanlagen, im Herzen der Dresdner Innenstadt. Die Palette reicht vom Altbau aus dem Jahr 1912 bis hin zu hochmodernen Energieeffizienzhäusern, verteilt auf die Stadtteile Johannstadt, Striesen, Pirnaische Vorstadt, Seevorstadt-Ost/Großer Garten und Innere Neustadt.

Wohnungssuche






Entdecken Sie Ihr Viertel.

Die Wohngebiete der WGJ auf einen Blick.

Rund ums Viertel




Öffnungszeiten

Havarie-Notruf

Mo. - Do.   07:00 - 18:00 Uhr
Fr.               07:00 - 14:00 Uhr
Sa.              09:00 - 13:00 Uhr
Telefon            0351 4402-3
E-Mail             info@wgj.de

Havarie-Notruf: kostenlose Hotline   08000 402050  

Hinweis: Ab dem 01.01.2019 entfällt die Samstags-Öffnungszeit.

Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG

Weitere Beiträge zur WGJ

Schließzeiten Geschäftshaus über Weihnachten/Neujahr

Bitte beachten Sie die Schließzeiten unseres Geschäftshauses während der Feiertage:
Unser Geschäftshaus bleibt vom 22.12.2018 bis einschließlich 01.01.2019 geschlossen. Ab dem 02.01.2019 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

In Notfällen wenden Sie sich bitte an die Firma Kluge unter 08000 402050.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Ihre Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG


Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten unseres Geschäftshauses
ab dem 01.01.19.

Diese sind dann:

Mo. - Do.   07:00 - 18:00 Uhr
Fr.               07:00 - 14:00 Uhr



Qualität im Wohnungsbau

Qualität im Wohnungsbau

Am 14.11.2018 nahm die WGJ für ihre Nachhaltigkeit im modernen Wohnungsbau das NaWoh-Zertifikat vom Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau e. V. entgegen. Das Zertifikat gilt als Qualitätssiegel im Umgang mit ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Aspekten beim Wohnungsbau. Von der Konzeption über die Nutzung bis zum Abriss werden alle Lebenszyklen eines Gebäudes einbezogen.

Der sparsame Umgang mit Ressourcen und die Verwendung ausgewählter Baumaterialien helfen dabei, die Umwelt zu schonen. Gleichzeitig trägt die Einhaltung des KfW-Effizienzhaus-Standards 55 und der Einsatz von technischen Neuerungen zur Senkung des Energieverbrauchs bei.

So sorgen modernste technische Anlagen u. a. für eine kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung, welche eine bessere Raumluftqualität garantiert. Wassersparende Armaturen, eine Dreifachverglasung der Fenster, Sonnenschutz und Grünanlagen, die zur Entspannung einladen, sind nur einige Punkte, welche das nachhaltige Bauen bei der WGJ prägen.

Neben ihrem Anspruch an eine lange Nutzungsdauer und die Zukunftsfähigkeit der Gebäude, setzt die Dresdener Wohnungsgenossenschaft seit Jahren auch deutliche Zeichen bei der „Kunst am Bau“. Sie investiert als Bauherr in künstlerische Details bei der Gestaltung der Fassaden und Außenanlagen – so auch bei dem Neubau Franz-Liszt-Straße 2a.

Den Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses schmückt ein neuer Zierbrunnen. Das Wasserspiel der Künstlerin Malgorzata Chodakowska zeichnet sich durch die Bronzefigur "Mädchen mit Blatt II" aus.

Somit profitieren nicht nur die Bewohner von einer höheren Wohnqualität – auch die Stadt Dresden wurde um eine architektonische Besonderheit bereichert.

WGJ mit Bonitätszertifikat ausgezeichnet

WGJ mit Bonitätszertifikat ausgezeichnet

Die Creditreform hat unserer Genossenschaft eine außergewöhnlich gute Bonität bescheinigt. Nicht zum ersten Mal: Bereits im Jahr 2017 erhielt die WGJ das Bonitätszertifikat CrefoZert und war damit die erste Dresdner Genossenschaft, der diese Auszeichnung überreicht wurde.

Am 01.10.2018 übergaben Thomas Schulz und Daniel Staude von Creditreform das CrefoZert an Alrik Mutze und Thomas Dittrich, die beiden Vorstandsmitglieder der WGJ.

„Die positive Entwicklung der WGJ wirkt sich auch auf die gute Bonität des Unternehmens aus.“, so Thomas Schulz.

Verliehen wird das Zertifikat an Unternehmen, die eine gute bis ausgezeichnete Bonität aufweisen. Damit gehört die WGJ zu den zwei Prozent der deutschen Unternehmen, die dieses Bonitätssiegel führen dürfen, denn die Vergabe des Zertifikats ist an strenge Kriterien geknüpft. Sie basiert auf einer professionellen Jahresabschlussanalyse durch Creditreform. Hinzu kommen aktuelle Bonitätsinformationen aus der Creditreform Wirtschaftsdatenbank sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Unternehmens, die in einer persönlichen Befragung ermittelt werden.

„Ein Zertifikat dieser Art ist für uns eine Bestätigung, dass wir solide wirtschaften. Das schafft Vertrauen in unsere Arbeit bei unseren Mitgliedern und Geschäftspartnern und signalisiert unsere hohe finanzielle Stabilität.“, so Thomas Dittrich.

WGJ stockt weitere Gebäude auf

Baumaßnahmen an der Blasewitzer Str. 36-50

Effektive Bewässerung

Mobiles und effektives Bewässerungssystem für Bäume

Dieser Sommer macht seinem Namen alle Ehre. Für die Pflanzen allerdings bedeutet die Trockenheit eine besondere Herausforderung.

Die Verdunstung über die Blätter ist hoch und die Wurzel kann aus dem trockenen Boden kaum Wasser nachliefern. Regelmäßiges Wässern stellt eine besondere Herausforderung für unsere Mitarbeiter dar. Seit diesem Jahr setzen wir deshalb bei der Bewässerung der jungen Bäume auf sogenannte Wassersäcke. Diese Bewässerungssäcke werden um den Baumstamm herum gelegt und mit einem Reißverschluss zusammengehalten. Anschließend werden sie mit bis zu 60l Wasser gefüllt, das langsam und kontinuierlich, binnen 6 bis 8 Stunden, an das Erdreich abgegeben wird und bis an die Wurzeln der Pflanze gelangt. Die noch jungen Bäume freuen sich über die innovative Bewässerung und danken es mit einem schnellen Wachstum.

 

 

 

 

 

Neubau - Striesener Straße 31-33

Aktuelles Baustellentagebuch

Fleißige Bienen - Schüler rechen Heu von Schmetterlingswiese

Fleißige Bienen - Schüler rechen Heu von Schmetterlingswiese

Was wuselte denn da? Es waren die Schüler der 107. Oberschule, die zusammen mit dem Grünpflege-Trupp der WGJ das Heu der Wiese an der Fetscherstraße 38 - 58 zusammenrechten. Alles für den guten Zweck. Denn die Schüler spenden ihren Lohn an das Projekt Mutperlen, welches krebskranke Kinder und Jugendliche unterstützt.

So trafen gleich zwei wegweisende Projekte am Aktionstag von „genialsozial“ aufeinander. Denn die 4.100 m² große Grünfläche, zählt zu den sogenannten Schmetterlingswiesen. Was das Besondere an diesen Wiesen ist, das erfuhren die Schüler von Mandy Fritzsche. Sie engagiert sich ehrenamtlich im Projekt „Puppenstuben gesucht“, welches die WGJ seit 2016 unterstützt.

So schön war der 9. Sport- und Familientag

9. Sport- und Familientag

Am 3. Juni wurde die Cockerwiese in Dresden wiederholt zum Besuchermagneten. Bunte Stände, ein vielseitiges Catering und ein unterhaltsames Bühnenprogramm sorgten beim Sport- und Familientag für ausgelassene Stimmung.

Unter dem Motto „Balance und Geschicklichkeit“ hielten die Wohnungsgenossenschaften und Vereine einen bunten Blumenstrauß an Mitmachaktionen bereit. Gute Laune und leuchtende Kinderaugen waren garantiert.

Auf der Aktionsfläche der WGJ gab es neben einem Hindernisparcours, Schach, Riesenseifenblasen, Tischtennis, Fußball und Büchsenwerfen, auch jede Menge Badespaß.

 

Festveranstaltung für langjährige Hausgemeinschaften

Festveranstaltung für langjährige Hausgemeinschaften

Einige unserer Mitglieder begleiten uns schon fast ihr ganzes Leben. Als sie vor 50 oder 60 Jahren einzogen, war es oft mit viel Geduld und sogar Glück verbunden, eine Wohnung zu bekommen.

Heute ist das bedeutend einfacher, und trotzdem halten uns viele die Treue. Dafür sagen wir „Danke“.

Die langjährig bestehenden Hausgemeinschaften luden wir deshalb am 31.05.2018 zu einer Festveranstaltung in die JohannStadthalle ein. Unterhalten von den Enkeln von Herricht und Preil sowie Dorit Gäbler verging der Nachmittag für die ca. 120 Gäste wie im Flug – ein schönes Erlebnis, was vielen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

WGJ Neubau offiziell mit Nawoh-Zertifikat ausgezeichnet

Nach dem Neubau auf der Haydnstraße 33-35 zählt die WGJ nun auch das 2016 fertiggestellte Wohnhaus auf der Franz-Liszt-Straße 2a zu ihren „Nawoh"-zertifizierten Gebäuden. Das Siegel für nachhaltigen Wohnungsbau wird für energieeffizienten und ressourcenschonenden Neubau vom Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau e.V. verliehen. Dabei müssen die Gebäude die Kriterien des Bewertungssystems NaWoh erfüllen. Insbesondere ökologische, soziale, ökonomische und kulturelle Faktoren fließen in die Bewertung ein.

So wurden bei dem Neubau auf der Franz-Liszt-Straße 2a Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit großgeschrieben. Die Bewohner gelangen mit Hilfe eines Aufzuges problemlos in jedes der sechs Stockwerke und in die Tiefgarage. Die Wohnungen sind nach heutigem Standard barrierefrei erreichbar und nutzbar. Eine behindertenfreundliche Wohnung im Erdgeschoss verfügt zudem über größere Bewegungsflächen im Bad und Flurbereich, eine ebenerdige Dusche und ein rollstuhlgerechtes Waschbecken.

Das Wohnhaus wurde energieeffizient im KfW-55 Standard errichtet. Dabei verbraucht das Gebäude 45 Prozent weniger Primärenergie als vergleichbare Häuser. Weiterhin kamen schadstofffreie Farben und Baumaterialien, wie Holz aus nachhaltigem Anbau, zum Einsatz.

Rückblick: Frühlingsfest der WGJ

Bei bestem Wetter in den Frühling

Frühlingsfest der WGJ - ein Rückblick

Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein stimmten sich die Besucher unseres traditionellen Frühlingsfestes am 4. Mai auf den Frühling ein. Bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem lauschten die Gäste dem Bühnenprogramm, das mit einem kleinen Konzert der Schülerband des Bertolt-Brecht-Gymnasiums, Tanzvorführungen und einem Kurbeltheater für reichlich Abwechslung sorgte.
Von Büchsenwerfen über Kinderschminken bis hin zu Hofspielen mit dem Verein JohannStadthalle e.V. fanden auch die kleineren Gäste zahlreiche Angebote zum Ausprobieren vor.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ihr zahlreiches Kommen und freuen uns schon auf das Fest im nächsten Jahr.