WGJ.

Meine Stadt. Mein Viertel. Meine WGJ.

Die WGJ zählt zu den großen Wohnungsunternehmen der Stadt Dresden. Sie verfügt über 7.717 Wohnungen, umgeben von gepflegten Grün- und Außenanlagen, im Herzen der Dresdner Innenstadt. Die Palette reicht vom Altbau aus dem Jahr 1912 bis hin zu hochmodernen Energieeffizienzhäusern, verteilt auf die Stadtteile Johannstadt, Striesen, Pirnaische Vorstadt, Seevorstadt-Ost/Großer Garten und Innere Neustadt.

Wohnungssuche






Entdecken Sie Ihr Viertel.

Die Wohngebiete der WGJ auf einen Blick.

Rund ums Viertel




Öffnungszeiten

Havarie-Notruf

Mo. - Do.   07:00 - 18:00 Uhr
Fr.               07:00 - 14:00 Uhr
Sa.              09:00 - 13:00 Uhr
Telefon            0351 4402-3
E-Mail             info@wgj.de

Havarie-Notruf

kostenlose Hotline   08000 402050  

Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG

Ausstellungseröffnung

13.03.2018 I 18:00 Uhr

Am Dienstag, 13.03.2018, 18:00 Uhr, laden die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG und der Johannstädter Zeichenkurs „Flächensetzer“ zur Ausstellungseröffnung auf die Haydnstraße 1, 01307 Dresden ein. Ob Aquarell, Acrylmalerei oder Monotypie – die 20 Mitglieder des Malkurses fertigen unter der Leitung von Dipl. Maler und Grafiker Hans-Ulrich Wutzler jeden Montag Malereien aller Art. Diese werden ab Mitte März im Geschäftshaus der WGJ zu sehen sein.

Alle Beiträge zur WGJ

Warum müssen manche Bäume gefällt werden?

Ein Interview mit Herrn Rößler, Grünpflegeteam WGJ

Warum müssen manche Bäume in den Wohngebieten der WGJ gefällt werden?

Das Sturmtief Friederike, dass vor einigen Woche über ganz Deutschland hinwegfegte, hat auch bei der WGJ einige Schäden hinterlassen. Insgesamt kam unsere Genossenschaft jedoch weitestgehend unbeschadet davon, was nicht zuletzt den regelmäßigen Baumkontrollen und -fällungen unsers Grün- und Pflegeteams zu verdanken ist.
Herr Rößler, Mitglied des Pflegeteams bei der WGJ, hat uns im Interview einen Einblick seine Arbeit gegeben.

Der Sturm Friederike hat die Bäume in unseren Wohngebieten weitestgehend verschont. Gibt es präventive Maßnahmen, welche Sturmschäden vorbeugen können?

Unser Baumbestand wird regelmäßig durch eigene Mitarbeiter auf seine Verkehrssicherheit geprüft. Totes Holz wird aus den Baumkronen durch uns entfernt. Auch kranke, stark geschädigte Bäume werden gefällt. Allerdings kann niemand vorhersagen, was bei einem Sturm passiert. Hier können auch gesunde, vitale Bäume entwurzelt werden oder abbrechen.
Nach jedem Sturm führen wir einen Kontrollgang durch. Dabei wird geschaut, wo Schäden entstanden sind.

Sie führen regelmäßig Baumkontrollen durch, wie läuft so etwas ab?

Alle Bäume werden nach klar vorgegebenen Gesichtspunkten, die in der sogenannten FLL-Baumkontrollrichtlinie stehen, jährlich begutachtet. Zunächst wird das gesamte Erscheinungsbild des Baumes (sog. Habitus) beurteilt. Danach schauen wir uns den Kronenbereich an und prüfen, ob abgestorbenes Holz, Pilze, Misteln oder ähnliches vorhanden sind. Der Stamm wird ebenfalls kontrolliert, beispielsweise auf das Vorhandensein von Baumpilzen, Verletzungen und Frostschäden.
Abschließend werden Maßnahmen zum Erhalt des Baumes festgelegt, wie die Totholzentfernung oder der Kronenschnitt. In seltenen Fällen führt die Begutachtung zu dem Schluss, dass der Baum gefällt werden muss.

Warum ist es wichtig, auch mal einen Baum zu fällen?

Die Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht hat oberste Priorität. Wenn Bäume abgestorben oder so stark erkrankt sind, dass ein Erhalt nicht mehr möglich ist, müssen Bäume gefällt werden, damit keine Menschenleben gefährdet werden.

Führen Sie für die gefällten Bäume Ersatzplanungen durch?

Vom Umweltamt werden Vorgaben für die Ersatzpflanzung gemacht.
Zusätzlich jährlich mehrere Dutzend neue Bäume und Sträucher durch die WGJ gepflanzt. Auch wild gewachsene Bäume erhalten wir an geeigneten Standorten, mit dem Ziel eines artenreichen, vitalen Baumbestands.

Vielen Dank für das Interview.

9. Sport- und Familientag

3. Juni 2018, Beginn 10 Uhr, Cockerwiese

9. Sport- und Familientag

Zum 9. Sport- und Familientag erwarten Sie die großen Dresdner Wohnungsgenossenschaften am 3. Juni 2018 ab 10:00 Uhr auf der Cockerwiese. Unter dem Motto „Balance & Geschicklichkeit“ wird den Besuchern auch in diesem Jahr ein buntes Programm für Groß und Klein geboten.

Die WGJ finden Sie wie immer im „Badezimmer“. Neben dem beliebten Pool zum Planschen für die Kinder kann unter anderem auch Tischtennis, Schach oder Fußball gespielt werden.

Der Sport- und Familientag soll allen Mietern der großen Wohnungsgenossenschaften unserer Stadt einen unbeschwerten Tag mit viel Spiel, Sport und Spaß bereiten und auch in diesem Jahr wieder zu einem besonderen Erlebnis werden.

Der Eintritt ist wie immer frei. Wir freuen uns auf Sie!

WGJ Neubau offiziell mit Nawoh-Zertifikat ausgezeichnet

Nach dem Neubau auf der Haydnstraße 33-35 zählt die WGJ nun auch das 2016 fertiggestellte Wohnhaus auf der Franz-Liszt-Straße 2a zu ihren „Nawoh"-zertifizierten Gebäuden. Das Siegel für nachhaltigen Wohnungsbau wird für energieeffizienten und ressourcenschonenden Neubau vom Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau e.V. verliehen. Dabei müssen die Gebäude die Kriterien des Bewertungssystems NaWoh erfüllen. Insbesondere ökologische, soziale, ökonomische und kulturelle Faktoren fließen in die Bewertung ein.

So wurden bei dem Neubau auf der Franz-Liszt-Straße 2a Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit großgeschrieben. Die Bewohner gelangen mit Hilfe eines Aufzuges problemlos in jedes der sechs Stockwerke und in die Tiefgarage. Die Wohnungen sind nach heutigem Standard barrierefrei erreichbar und nutzbar. Eine behindertenfreundliche Wohnung im Erdgeschoss verfügt zudem über größere Bewegungsflächen im Bad und Flurbereich, eine ebenerdige Dusche und ein rollstuhlgerechtes Waschbecken.

Das Wohnhaus wurde energieeffizient im KfW-55 Standard errichtet. Dabei verbraucht das Gebäude 45 Prozent weniger Primärenergie als vergleichbare Häuser. Weiterhin kamen schadstofffreie Farben und Baumaterialien, wie Holz aus nachhaltigem Anbau, zum Einsatz.

Stellenanzeige kauf­männischer Mitarbeiter (m/w) im Facility­management

PDF

Unser Jahresrückblick 2017

Das Jahr in Bildern

Neubauvorhaben - Striesener Straße / Thomaestraße

aktuelles Baustellentagebuch

Zukunft trifft auf Gegenwart - Neubau Haydnstraße 17

Energieeffizientes Wohnen im Zukunftshaus der WGJ